Technologie

CCD (Charged Coupled Device - Ladungsgekoppelter Baustein)

DENSO WAVE ist seit über 20 Jahren ein Vorreiter in der Entwicklung CCD-basierter Identifikationssysteme. Bei dieser Technologie kommen elektronische Komponenten mit optoelektrischen Sensoren zum Einsatz. Die CCD-Elemente werden so nebeneinander angeordnet, dass der Code Zeile für Zeile photographisch gelesen werden kann.

Mehr Information: www.denso-wave.com/en/adcd/fundamental/barcode/scanner.html

2D Codes: QR Code®

Auf den jahrelangen Erfahrungen mit der CCD-Technologie aufbauend, entwickelte DENSO WAVE im Jahr 1994 einen speziellen zweidimensionalen Code: den so genannten QR Code®. QR steht für Quick Response und bezieht sich auf die extrem schnelle Dekodierung der Informationen. Der QR Code® kann bis zu 2000 Zeichen umfassen und benötigt trotzdem nur 10 Prozent der Fläche eines Standard-Barcodes. QR Code ® is registered trademark of DENSO WAVE Incorporated in JAPAN and other countries.

Mehr Information:
www.qrcode.com/index-e.html
www.denso-wave.com/en/adcd/QRdeCODE/index.htm
2d-code.co.uk

Q-revo Broschüre (QR Code Reader)

RFID (Radio Frequency Identification - Identifikation mittels Hochfrequenztechnik)

DENSO WAVE setzt auf RFID: die Identifikationstechnik der Zukunft. RFID ermöglicht das kontaktlose Lesen und Speichern von Daten. Als Speichermedium wird ein so genanntes RFID-Etikett oder RFID-Ticket verwendet. Das RFID-Etikett besteht aus einer Antenne, einer Analogschaltung für die Übertragung und den Empfang (Transponder) und einer Digitalschaltung für die Datenspeicherung. Das BHT-1200QULWB verfügt beispielsweise über ein Spezialmodul, das für die RFID-Technik genutzt werden kann. RFID hat für die mobile Datenerfassung im Transportwesen, in der Logistik und im Lebensmittelhandel neue Standards gesetzt.

Barcode

Die Barcode-Scanner und Terminals von DENSO WAVE sind mit modernster Technik ausgestattet. Der Barcode enthält keine deskriptiven Informationen, sondern besteht je nach Typ aus unterschiedlich langen Zahlen- und Zeichenfolgen. Beim Abtasten mit einem optischen Lesegerät wird das ausgestrahlte Licht von den dunklen Balken absorbiert, während es von den hellen Zwischenräumen reflektiert wird. Die auf diese Weise erfassten Daten werden decodiert, in ein konventionelles Format umgewandelt und an einen Rechner übertragen.

Mehr Information: www.denso-wave.com/en/adcd/fundamental/barcode/index.html

Windows®CE.Net

Alle Produkte sind selbstverständlich mit den modernsten Entwicklungen ausgestattet: Über die bedienfreundliche Windows® CE.Net Benutzeroberfläche können die Daten schnell und problemlos aus dem betrieblichen IT-System auf das mobile Datenerfassungsgerät von DENSO WAVE heruntergeladen werden - und umgekehrt.

Bluetooth®, Infrarot, USB

Die Datenerfassungsgeräte von DENSO WAVE nutzen modernste Datenübertragungstechniken wie Bluetooth®, Infrarot oder USB. Bluetooth® ist ein Industriestandard für den drahtlosen Datentransfer. Die Datenübertragung erfolgt über Funkwellen, wobei keine direkte Sichtlinie zwischen den Geräten bestehen muss. Die Infrarot-Technik wird standardmäßig für die optische drahtlose Datenübertragung genutzt. USB hat sich inzwischen als Standardschnittstelle für den Anschluss externer Geräte an den Rechner etabliert. Diese Technik überzeugt durch einfache Handhabung und hohe Übertragungsraten.

Android™

DENSO WAVE bietet ebenfalls Geräte mit Android™ an. Die leicht zu bedienende Benutzeroberfläche ist intuitiv und vielfach schon vom eigenen Smartphone bekannt – dies ermöglicht kurze Einarbeitungszeiten bei den Mitarbeitern, die ein Datenerfassungsgerät nutzen.